Warum IT-Sicherheitsprojekte scheitern

IT-Sicherheitsprojekte: Warum sie nicht immer umgesetzt werden und wie aroundsec helfen kann

In der heutigen digitalen Welt ist IT-Sicherheit von großer Bedeutung, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten und Systemen zu gewährleisten. Die Schäden für die deutsche Wirtschaft durch Cyberangriffe sind immens. Dennoch gibt es viele Gründe, warum IT-Sicherheitsprojekte nicht umgesetzt werden. In diesem Blog-Beitrag werden wir uns diese näher ansehen und zeigen, wie aroundsec helfen kann, diese Hürden zu überwinden.

1. Maßnahmen, die die Mitarbeiter beim Arbeiten nerven

Ein häufiger Grund, warum IT-Sicherheitsprojekte nicht umgesetzt werden, ist die Angst, dass die Mitarbeiter durch die Maßnahmen in ihrer Arbeit eingeschränkt werden oder dass Programme nicht mehr funktionieren. IT-Administratoren wollen oft ihre Rechte behalten und befürchten, dass IT-Sicherheitsmaßnahmen zu kompliziert sind. aroundsec bietet IT-Sicherheitslösungen an, die mit geringen Seiteneffekten und dem größtmöglichen Sicherheitsgewinn umgesetzt werden können. Unsere Experten setzen dabei auf eine ausgewogene Mischung aus Technik, Organisation und Awareness, um Mitarbeiter und IT-Verantwortliche gleichermaßen zu sensibilisieren und zu schützen.

2. Keine Zeit, IT-Abteilung stark ausgelastet

Eine weitere Hürde bei der Umsetzung von IT-Sicherheitsprojekten ist oft Zeit- und Personalmangel. Die IT-Abteilungen sind meist sehr stark ausgelastet und haben kaum Kapazitäten, um sich um zusätzliche IT-Sicherheitsprojekte zu kümmern. Daher sind alle Dienstleistungen von aroundsec darauf ausgelegt, kaum Kapazitäten auf Kundenseite zu binden. Unsere Experten arbeiten eng mit den IT-Abteilungen zusammen und unterstützen diese tatkräftig bei der Umsetzung.

3. Kein Budget oder fehlende Awareness durch die Geschäftsführung

Ein weiterer Grund für das Scheitern von IT-Sicherheitsprojekten ist mangelndes Budget und/oder fehlende Awareness durch die Geschäftsführung. Hier kann aroundsec helfen, indem wir die Bedeutung von IT-Sicherheit und die möglichen Folgen eines Sicherheitsvorfalls vermitteln. Wir bieten Schulungen und Workshops an, um Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen zu sensibilisieren und ein Bewusstsein für IT-Sicherheit zu schaffen. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Kunden bei der Erstellung von Risiko- und Bedrohungsanalysen sowie bei der Identifizierung von Schutzmaßnahmen.

4. Nicht eingehaltene Zusagen oder Projektobergrenzen

Ein weiterer Faktor, der die Umsetzung von IT-Sicherheitsprojekten erschweren oder behindern kann, sind nicht eingehaltene Projektobergrenzen. Dies kann zu unangenehmen Überraschungen führen. Daher legen wir bei aroundsec großen Wert darauf, den Umfang des Projekts im Vorhinein genau festzulegen und klare Obergrenzen zu definieren. Eine enge, offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit führt schließlich immer zu den besten Ergebnissen.

5. Allein gelassen mit einem Haufen an Maßnahmen

Ein häufiges Problem, mit dem Unternehmen bei der Umsetzung von IT-Sicherheitsprojekten konfrontiert werden, ist die Überforderung mit einer großen Anzahl von Maßnahmen. Daher schließt aroundsec gemeinsam mit seinen Kunden die Sicherheitslücken und arbeitet eng mit ihnen zusammen, um die Umsetzung zu erleichtern. Dabei wird zusätzlich großer Wert darauf gelegt, dass alle Beteiligten verstehen, warum bestimmte Maßnahmen umgesetzt werden müssen und wie diese störungsfrei implementiert werden können.

6. IT-Administratoren haben Sorge im schlechten Licht zu stehen

Ein weiteres Problem, das sich bei IT-Sicherheitsprojekten ergeben kann, ist die Angst des IT-Admins, im schlechten Licht zu stehen, wenn viele offene Sicherheitslücken bekannt werden. Es ist normal, dass Lücken und Schwachstellen auftreten und es ist wichtig, diese schnellstmöglich zu schließen. Es ist daher keineswegs das Verschulden des IT-Administrators, im Gegenteil. Wegschauen hilft nicht, wenn kritische Sicherheitslücken identifiziert werden können, ist dies als Erfolg zu werten. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um die Umsetzung von Maßnahmen zu erleichtern und die Schwachstellen schnell und effektiv zu schließen.

Fazit:

Die Umsetzung von IT-Sicherheitsprojekten kann somit aufgrund verschiedenster Faktoren erschwert werden. Unternehmen müssen sich jedoch der Bedeutung von IT-Sicherheit bewusst sein und geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Sicherheit und Stabilität ihrer IT-Infrastruktur jetzt und in Zukunft zu gewährleisten.

Wir legen großen Wert darauf, dass IT-Sicherheit nicht als Hemmnis oder Einschränkung empfunden wird, sondern als eine grundlegende Voraussetzung für ein erfolgreiches Geschäft. Daher werden alle Maßnahmen so gestaltet, dass sie möglichst geringe Seiteneffekte haben und den größtmöglichen Sicherheitsgewinn bringen.

Um die Umsetzung von IT-Sicherheitsprojekten so einfach wie möglich zu gestalten, werden Kunden umfassend beratend und bei der Umsetzung tatkräftig unterstützt. Der Fokus liegt immer auf einer effizienten Umsetzung der Maßnahmen, ohne dabei den Betrieb zu beeinträchtigen.

Neben den bereits genannten Lösungsansätzen, bietet aroundsec auch ein umfangreiches Schulungsprogramm an, um Mitarbeiter zu sensibilisieren und zu schulen. Dabei werden nicht nur technische Aspekte, sondern auch menschliches Verhalten im Umgang mit IT-Sicherheit vermittelt. Durch praxisnahe Beispiele und interaktive Schulungen wird das Bewusstsein für IT-Sicherheit geschärft und die Mitarbeiter werden in die Lage versetzt, Risiken frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Insgesamt ist aroundsec der ideale Partner für mittelständische Unternehmen, die eine ganzheitliche und pragmatische Lösung für ihre IT-Sicherheitsanforderungen suchen. Mit einem umfangreichen Angebot an Maßnahmen, Schulungen und Beratung sind wir in der Lage, individuelle Lösungen für jedes Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen. Dabei steht für uns die Kundenzufriedenheit sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit immer an erster Stelle!

Author Phillip
author : Phillip

Phillip repräsentiert als Geschäftsführer die aroundsec im Außenverhältnis und ist für alle kaufmännischen Belange zuständig. Seine Kernkompetenz besteht zudem darin, Aufklärung über bevorstehende IT-Sicherheitsrisiken und Bedrohungsszenarien zu leisten, um unsere Kunden effektiv vor Social-Engineering-Angriffen zu schützen. Als leidenschaftlicher Schwimmer und Taucher schätzt Phillip auch in seiner Freizeit den Wert von Sicherheit, ein Prinzip, das sich sowohl unter Wasser als auch in der digitalen Welt als wesentlich erweist.

Lade Seite